RSV Falkenfels Bühlertal
Sportlerehrung 2009 der Gemeinde Bühlertal
 

Radsportverein "Falkenfels" Bühlertal e.V.

Daten zur Sportlehrung

BMX
Joshua Voigt

Joshua Voigt Jahrgang 1995 aus Bühl ist der Newcomer der BMX-Gruppe des RSV Falkenfels Bühlertal. Begonnen mit BMX-Racing hat der Realschüler 2006 da sein Vater meinte BMX wäre der richtige Sport für den quirligen Joshua was sich auch bestätigte, BMX ist für ihn Der ideale Sport.

2009 konnte Joshua so richtig durchstarten mit 5 Siegen und drei 3. Plätzen wurde er überlegen bester Baden-Württembergischer Schüler in der Beginnersklasse. Joshua, der neben BMX auch gerne mit dem Skateboard fährt und im Winder auch  mit dem Snowboard die verschneiten Hänge herunter brettert hat sich seine Ziele für 2010 selbst hoch gesetzt:

Bei den Deutschen Meisterschaften will er unbedingt unter die Top 10 kommen. Seine Vorbilder sind berühmte BMX-Größen: Steven César und Karsten Pfau. Wir wünschen dem stets fröhlichen und hilfsbereiten Joshua Voigt alles Gute für die neue BMX-Saison.

BMX
Viktor Veith

Viktor Veith startete nach einigen Verletzungen 2008 gut in die Saison 2009. Mit seinem Sieg bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften in der Cruiserklasse ( 24“) zeigte er auf, dass er in dieser Klasse zu der Deutschen Spitze zu zählen ist. Ebenfalls konnte der 16 jährige Viktor die bestens besetzte Bundesliga-Rennserie für sich als Sieger entscheiden.

Seinen innigsten Wunsch in der Cruiserklasse Jugend Deutscher Meister zu werden Musste er ein paar Tage vor den Deutschen Meisterschaften bedingt durch einen Knochenbruch auf dieser Jahr verschieben.

Seine Liebe zum BMX-Sport zeigt sich auch darin, dass sich  der sympathische Schüler zu Hause in Neusatz eine BMX-Trainingsbahn angelegt hat. Viktor wünschen wir eine verletzungsfreie und erfolgreiche Saison 2010.
 

BMX
Manuel Gerth

2009 konnte Manuel nur mit gebremster Kraft BMX fahren, da er2009 mitten im Abi-Stress steckte. Deshalb musste er auch seine Teilnahme bei den Deutschen Meisterschaften absagen. Die Abi-Prüfungen  hat er übrigens glänzend gemeistert

Sportlich  schaffte es  der aus Altschweier kommende Manuel zum Baden-Württembergischen Vizemeister in der BMX-Cruiser-Klasse-Elite.

Daneben übernahm Manuel Gerth als Jugendleiter Verantwortung in der Vorstandsschaft des RSV „Falkenfels“. Zur Zeit ist er bei Bundeswehr und wird wohl in diesem Jahr im BMX-Racing noch einmal so richtig angreifen.

BMX
Gerhard Weck
 

Gerhard Weck trat 1967 als 14 jähriger Junge als Radrennfahrer in den RSV „Falkenfels“ ein. Schon bald war er in der Badischen Radsportszene eine feste Größe. Besonders als Querfeldeinfahrer war Gerhard Weck in der Badischen Spitze etabliert. Seine Badischen Meistertitel als aktiver Radrennfahrer belegen seine Leistungen.

Als Anfang der 80er Jahre , auch angeregt durch den Film E.T., die BMX – Welle aus Amerika auch nach Deutschland überschwappte, sah Gerhard Weck eine Chance diesen Sport auch in Bühlertal zu etablieren . Gerhard Weck war in dieser Zeit Rennfachwart im Verein. Er konnte die Vorstandschaft des RSV „Falkenfels“ davon überzeugen eine eigene BMX – Anlage zu bauen um so Kinder und Jugendliche an den Radsport heranzuführen.

1985 konnte die BMX-Anlage in der Hirschbach feierlich eröffnet werden Gerhard  Weck wurde zum Fachwart BMX gewählt und war fast jedes Wochenende mit seinen BMX-lern irgend wo in Deutschland bei BMX-Rennen zu finden. Besonders erfolgreich hierbei waren seine Tochter Sandy und sein Sohn Simon die wohl die besonderen Rennsportgene von ihrem Vater geehrt haben. Sandy war auch international sehr erfolgreich: eine 3. Platz bei der Weltmeisterschaft in England und ein 2. Platz bei der EM in Italien belegen dies.

Um den BMX-Fahrern als Trainer ein Vorbild zu sein stieg Gerhard Weck als Seniorfahrer auf das BMX-Rad- nicht ohne Erfolg- als Vizeeuropameister und WM-Teilnehmer konnte er seine Schützlinge im motivieren. Auch heute hält Gerhard Weck als Fachwart BMX noch die Fäden in der Hand, unterstützt von einem sehr engagierten Team.

Nicht nur im Verein ist Gerhard Weck überaus aktiv auch im Bezirk und Verband bringt er sich als Fachwart für seinen geliebten Sport ein. Auch wird sein Rat als Bahnenbauer immer mehr gefragt, besonders seit BMX eine Olympische Disziplin ist und für einige Vereine jetzt als sportliche Radalternative angesehen wird.

Nicht nur für BMX bringt sich Gerhard Weck für seinen RSV „Falkenfels“ ein. Er ist stets bereit wenn innerhalb des Vereins besondere Aufgaben anstehen: Mal als 2. Vorsitzender, als Mitorganisator einiger Baden-Württembergischen und Deutscher Meisterschaften, als Baumeister, als Funktionär und als Freund ist Gerhard Weck für den RSV "Falkenfels" ein Glücksfall und unersetzlich.
 


Triathlon

Christian Müller

Alle guten Dinge sind Drei. So könnte das Fazit für Christian Müller von der Triagruppe des RSV "Falkenfels"  Bühlertal aussehen, wenn er auf den 10. Oktober letzten Jahres zurückschaut, dem Tag des Ironman auf Hawaii. 2008 konnte er wegen einer Verletzung an der Achillessehne praktisch keine Wettkämpfe machen und nun kehrt er 2009 als Weltmeister in der Altersklasse M 35 aus Hawaii zurück.

Am Wettkampftag, früh Morgens, stürzten sich über 2000 der besten Triathleten der Welt in die Meeresfluten um die 1. Disziplin: 3,8 km  Schwimmen zu absolvieren, das der gebürtige Vimbucher sensationell unter 1 Stunde absolvierte.

Nach schnellen Wechsel startet Christian die 180 km lange Radfahrstrecke. Als ehemaliger Straßenrennfahrer war es für ihn seine Paradedisziplin. Allerdings machten es die berüchtigten starken Winde auf Kona und die tropische Temperatur den Teilnehmern wieder einmal schwer Mit 4:47:09 h  fuhr er eine glänzende Zeit und konnte nun bei weiter extremer Hitze den 42,5 km langen Marathon in Angriff nehmen. Jetzt kamen dem  37 jähigen Informatiker die vielen Hundert km Laufkilometer, die er beständig das ganze Jahr über absolvierte, zugute.

Von Platz 42 nach dem Rad sammelte er Konkurrent um Konkurrent ein und konnte den Marathon in 3:08:11 h beenden. Nach einer Gesamtzeit von 9:01:42 h überquerte er die Ziellinie als Gesamt 32. Damit schaffte er nicht nur den Weltmeistertitel in der AHK 35-39 sondern war von allen 1700 gestarteten Amateuren(+ 150 Profis) der schnellste Athlet.

Eine große Hilfe und Stütze beim Wettkampf und auch das ganze Jahr über war seine Frau Almut, die er bei seiner 2. Teilnahme 2007 auf Hawaii heiratete. Christian Müller kann die Ehrung persönlich nicht entgegen nehmen da er als Weltmeister noch einmal antreten und dabei die 9 Stunden Marke knacken will. Er befindet sich derzeit in einem Trainingslager. Seine Frau Almut nahm die Ehrung entgegen, Sie und die ganze Familie Müller haben ihren Anteil am Erfolg von Christian Müller.

Der RSV „Falkenfels“ ist stolz auf Christian Müller, der schon als Jugendlicher für seinen RSV Falkenfels sehr erfolgreich als Radrennfahrer unterwegs war.
 


Triathlon
Yannick Llabres

Wohnort: Bühlertal (seit 2007)
Nationalität: Franzose
Triathlon seit 2008 (Kurzdistanz in Zürich)
Duathlon seit 1996
Sportliche Herkunft Rudern (4-Facher Landesmeister Nord-Frankreich im Einzel, Französische Meister 1994 im Achter und 3 weitere Podestplätze bei den Nationalmeisterschaften in Vierer und Achter)

Wichtigste Erfolge 2009

  •  3. AK 30 Landesmeisterschaft Duathlon Kurzdistanz (10 – 40 –5 )in Backnang
  • 4. AK 30 int. Deustche Meisterschaft Duathlon Langdistanz (16 – 64 – 8) in Falkenstein
  • 3. AK 30 Landesmeisterschaft Triathlon Mitteldistanz (1,9 – 90 – 21) im Kraichgau
  • Gesamtplatz 6 Triathlon Grossweier

Ziele 2010

  • Aufstieg in die 2. Regionalliga mit Bühlertal

  • Kraichgau Mitteldistanz unter 4 Std. 30’

  • Podestplatz bei der BaWü-Meisterschaften in Malterdingen


 

 
Seitenanfang
  www.rsv-falkenfels.de