RSV Falkenfels Bühlertal
 
 
 
Heiße Rennen – Sieben Podestplätze
Bühlertäler punkten bei Landesverbandsmeisterschaft im BMX-Racing
 

Bereits eine Woche nach ihrem Heimrennen stand für die BMX-Fahrer des RSV aus Bühlertal die Landesverbandsmeisterschaft im Kalender. Ausgetragen im württembergischen Bönnigheim traten die Sportler der Landesverbände Baden, Württemberg, sowie Rheinland Pfalz gegeneinander an, um die Besten in den jeweiligen Altersklassen zu ermitteln. Die Rennbahn in Bönnigheim gilt als technisch anspruchsvoll. Sportler nahezu aller Altersklassen ließen es sprichwörtlich fliegen. Mancher Racer verwies durch teils atemberaubende Sprünge seine Gegner auf die Plätze. Zudem bot sich den Zuschauern bei derartiger Racing-Action ein durchaus kurzweiliger Renntag. So hatte auch niemand ein Problem damit, dass die Veranstaltung nach der Ehrung der Landesmeister erst in den frühen Abendstunden zu Ende ging.

Die 17 an den Start gegangenen Fahrer des RSV Falkenfels fuhren sehr gute Ergebnisse ein und konnten sich am Ende des Tages über insgesamt sieben Podestplatzierungen freuen. In der Lizenzklasse U11 der Mädchen fuhr Klara Bahrmann einen fünften Rang im Finale ein, für Mia Fährmann reichten die erzielten Punkte aus den Vorläufen knapp nicht, um ins Finale einzuziehen. Ihre Schwester Elisa Fährmann fuhr bei den Lizenzmädels in der Klasse U13 an sechster Position liegend über den Zielstrich. Landeskaderfahrer Leon Kalender, angetreten in der Lizenzklasse U13 männlich, lieferte sich schön anzuschauende Manöver mit seinen Gegnern und errang in einem sehr stark besetzten Fahrerfeld den Vizemeistertitel. Lilly Ochs und Xenia Schenkel ließen in bei den Schülerinnen in der Lizenzklasse nichts anbrennen und fanden sich gemeinsam auf dem Stockerl ein; Ochs ganz oben als Landesmeisterin und Schenkel direkt dahinter als Vizemeisterin. In der Lizenzklasse Jugend männlich verfehlte Robin Kalender knapp den Einzug ins Finale. Im B-Finale kam er als Vierter ins Ziel. Matteo Kron konnte in der gleichen Altersklasse nicht in die Ausscheidungsläufe einziehen.

In den Cruiserklassen hielten wie gewohnt Christian Bahrmann bei den Senioren I, sowie Gerhard Weck bei den Senioren IV die Fahnen für Bühlertal hoch. Weck, der seit nunmehr weit über 30 Jahren das BMX-Rad bewegt und als Mitbegründer dieser Sportart im Ländle verantwortlich zeichnet, fuhr einen dritten Gesamtrang ein.

Auch die Bühlertäler Beginners machten an diesem Tag eine sehr gute Figur. Allen voran Rookie Lukas Rabe, der Rennen um Rennen stärker wird und damit in der Klasse U9 bis ins Viertelfinale vorstieß. In der Klasse U11zog Linus Bross ins B-Finale ein und belegte den sechsten Rang, für Christoph Stahl war der Renntag bereits nach den Vorläufen beendet. Rico Fesist und Jonas Doninger standen in der Klasse U13 am Startgate. Feist kämpfte sich Lauf um Lauf bis ins Finale vor und wurde Gesamtdritter. Doninger belegte im B-Finale den sechsten Rang. Ihr allererstes Rennen bestritt Lilly Neidinger. In der Beginnersklasse der Schüler hatte sie ein schweres Los und mußte gegen die Jungs antreten. Sie machte einen hervorragenden Job, bot den Jungs die Stirn, und zeigte sehr gute Rennen. Leider reichte es an diesem Tag noch nicht für den Einzug ins Finale. In der Klasse Jugend+ verwirklichte sich Brian Kleiner einen Traum, zeigte seinen Gegnern bereits in den Vorläufen das Hinterrad und kürte sich letztendlich zum Tagessieger.

Gestärkt durch diese Ergebnisse bereiten sich die Bühlertäler auf die anstehenden Rennen der Saison vor. Die nächsten Trainingseinheiten dienen der direkten Vorbereitung auf die Süddeutsche Meisterschaft in Ingersheim und die Deutsche Meisterschaft in Hamburg. Trainiert wird immer dienstags und donnerstags ab 17:00 Uhr in der Hirschbach in Bühlertal. Interessierte sind herzlich willkommen beim Training zuzuschauen oder selbst mitzutrainieren.

Bericht im ABB...   Bericht im BT...

Foto: Falkenfels

Seitenanfang
  www.rsv-falkenfels.de