RSV Falkenfels Bühlertal
 
Süddeutsche BMX-Meisterschaft in Esselbach
Bühlertäler Sportler räumen Pokale ab

Ein zünftiges Saisonende zelebrierten die Bühlertäler BMX-Fahrer am vergangenen Samstag und Sonntag mit der Teilnahme an der Süddeutschen BMX-Meisterschaft in Esselbach. Ausgetragen auf einer nagelneuen Bahn, die höchsten internationalen Anforderungen an das Reglement des Weltverbandes UCI gerecht wird, war dieses Rennwochenende alles andere als ein lockerer Herbstspaziergang. Die Einsatzhäufigkeit des Sanitätspersonals belegt, daß nicht jeder mit dieser Strecke gleichermaßen zurechtkam. Der erste Renntag forderte viele Stürze, von denen auch manch Bühlertäler nicht verschont blieb.

Obwohl Klara Bahrmann bei den Mädchen der Klasse U11 mit der Strecke sehr gut zurechtkam, stürzte sie gleich in zwei Läufen jeweils an aussichtsreicher dritter Position liegend und musste daraufhin den Rest des Feldes passieren lassen. Auch der wiederum an dritter Stelle beendete zweite Vorlauf reichte nicht aus, um ins Finale einzuziehen. Am Ende des Wochenende durfte sie sich über den Pokal der Fünftplatzierten freuen. Mia Fährmann fuhr bei den Mädchen der Klasse U13 sauberere Rennen und belohnte sich am ersten Renntag mit dem Einzug ins Finale. Am Sonntag fehlte ihr das nötige Quäntchen Glück, um ins Finale einzuziehen. Ihre Schwester Elisa machte eine hervorragende Figur. In der Klasse der Schülerinnen stand sie mit dem drittschnellsten Mädel der Welt am Gate. Davon unbeeindruckt zog sie ihre Rennen durch und wurde Gesamtdritte.

Bei den Damen in der Klasse Jugend wurde Xenia Schenkel Fünfte, knapp hinter Lilly Ochs. Laura Peter startete in der Klasse Elite Women. Auch sie lieferte solide Rennen ab und belohnte sich am Ende mit einen dritten Platz.
Leon Kalender lief zur Höchstform auf. Ganz starke Vorläufe sowie Halbfinalrennen katapultierten ihn an beiden Tagen ins Finale. In der Gesamtwertung beider Renntage belegte er schlussendlich den vierten Rang. Sein Bruder Robin zeigte eine ähnlich starke Performance und wurde am Ende Siebter. Christian Bahrmann sicherte sich bei den Senioren II in der Cruiserklasse mit dritten Plätzen in den Vorläufen den Einzug ins Finale. Dort wollte er dann zuviel und kam zu Sturz. Er beendete das Rennwochenende als Vierter. Gerhard Weck verpasste in der Klasse der Cruiser Senioren IV an beiden Tagen den Einzug ins Finale.

Bericht im Badischen Tagblatt...   Bericht im ABB...
 

Bilder Falkenfels

Seitenanfang
  www.rsv-falkenfels.de