RSV Falkenfels Bühlertal
 
 
 

 

Bühlertäler mischen bei der deutschen BMX-Elite mit
Deutsche BMX-Meisterschaft im hessischen Weiterstadt



Am vergangenen Wochenende trafen sich Deutschlands BMX-Racer zur Deutschen Meisterschaft in Weiterstadt. Bei herrlichem Wetter konnten am Samstag wie auch am Sonntag die Sportler ihr Können unter Beweis stellen. Unter ihnen auch 8 Fahrer aus Bühlertal.

In der Altersklasse 11/12 Jahre weiblich ging Mia Fährmann an den Start. Sie kämpfte sich durch die Vorläufe doch die Konkurrenz war hart. Ihre Gegnerinnen ließen es nicht zu, sie ins Finale einziehen zu lassen. Damit war ihr Renntag bereits nach den Vorläufen zu Ende.

Ihre Schwester Elisa Fährmann startete in der Altersklasse 13/14 Jahre weiblich und kämpfte ebenfalls bis zum Schluss, verpasste das Finale aber knapp. Leon Kalender, der bei den Boys 11/12 Jahre an den Start ging, wurde im ersten Vorlauf durch seine Wettstreiter abgedrängt, dennoch schaffte er es, ins Viertel- wie auch ins Halbfinale einzuziehen. Dort konnte er seine Klasse unter Beweis stellen und machte den Einzug ins Finale perfekt. Am Ende sprang für ihn ein hervorragender vierter Platz heraus.
Sein Bruder Robin Kalender, der in der Altersklasse 15/16 Jahre hatte weniger Glück. Im Halbfinale ging einer seiner Gegner unmittelbar vor ihm zu Boden. Um nicht selbst in den Vorfall verwickelt zu werden musste er so stark verzögern, dass es am langen Ende nicht reichte, unter die ersten Vier zu kommen und ins Finale einzuziehen.

Lilly Ochs, Annika Hondmann und Xenia Schenkel starteten in der Altersklasse Girls 15/16 Jahre. Lilly Ochs musste im 3. Vorlauf leider zu Boden und schaffte es somit ganz knapp nicht ins Finale. Schenkel und Hondmann kämpften mehr denn je, dennoch schafften auch sie den Einzug ins Finale nicht. Schenkel kam kurz ins Schleudern und verlor den Kontakt zu ihren Pedalen und musste die Konkurrenz an sich vorbeiziehen lassen.

Laura Peter die in der Altersklasse 17+ antrat, fuhr ihre Vorläufe souverän, verpasste jedoch den Einzug in das Finale und musste ihren Gegnerinnen das Spielfeld überlassen. Alle Fahrerinnen und Fahrer zeigten bei diesem Event hervorragende Leistungen.

Foto Falkenfels

Seitenanfang
  www.rsv-falkenfels.de