Auch der Landrat schwang sich
in den Sattel


Über 550 Hobbysportler beim Bühlertäler Radsonntag / Marathonstrecke immer beliebter

Bühlertal (rock). Dass selbst hochsommerliche Temperaturen einem passionierten Radfahrer nichts ausmachen, zeigte sich beim gemeinsamen Bühlertäler Radsonntag von Radsportverein "Falkenfels" Bühlertal und Bosch-Radsportgemeinschaft. Mehr als 550 Hobbysportler - unter ihnen auch Landrat Jürgen Bäuerle - beteiligten sich an dem Angebot, das insgesamt sechs unterschiedlich lange und anspruchsvolle Routen beinhaltete.

Ein großer Teil der Sportler wählte die Radmarathonschleife, die insgesamt rund 205 Kilometer lang war. "Diese Strecke wird immer besser angenommen", wies Reiner Weck vom Organisationsteam auf die zunehmende Akzeptanz dieser recht anspruchsvollen Route hin. Auch Vorsitzender Willi Werner beobachtet eine Entwicklung hin zu jenen Strecken, die sportliche Herausforderungen bieten.

Die Schleife führte von Bühlertal über Steinbach, Oos und Haueneberstein nach Ebersteinburg und von dort das Murgtal hinauf über Kaltenbronn und Enzklösterle bis zur Nagold-Talsperre. Von dort ging es dann über Schönmunzach und Seibelseckle über Oberkirch und Durbach in einem großen Bogen zurück nach Bühlertal. Insgesamt rund 3000 Höhenmeter waren zu bewältigen.

Weitere Rundstrecken, die ebenfalls weitgehend auf ruhigen Seitenwegen durch das Rheintal und den Schwarzwald führten, umfassten 76, 116 und 158 Kilometer. Von Familien und Vereinsgruppen gerne ausgewählt wurden die kürzeren Strecken, etwa die 30-oder auch die 55-Kilometer-Route. Diese waren insbesondere auch für die teilnehmenden Kinder besser geeignet.

Für Mountainbiker gab es diesmal eine eigene Strecke rund um Bühlertal. Start und Ziel war an der Franziska-Höll-Schule. Hier sorgten die "Falkenfels"-Vereinsmitglieder für die Bewirtung. Viele Sportler hatten sich bereits am frühen Morgen in den Sattel geschwungen, so dass sie rechtzeitig zum Mittagstisch wieder zurück waren.

Die Veranstaltung ist Bestandteil der "Schwarzwald-Ortenau-Trophy 2007", einer Radtourenserie in Mittelbaden. In die Gesamtwertung fließen die Teilnahmen an den Rad-(Veranstaltungen in Kartung, Niederschopfheim, Unzhurst, Altdorf und Bühlertal ein.

Angekommen im Ziel in Bühlertal, erwartete die Hobbysportler nicht zuletzt ein Info-Stand über die bevorstehende Fahrt nach Kalarasch. Mit einer Verlosungsaktion, bei der es unter anderem Zubehörteile für das Fahrrad zu gewinnen gab, wurde das Vorhaben unterstützt.