RSV Falkenfels Bühlertal
 

Hallo zusammen,

schon eine Woche nach der Kandel/Schauinslandtour bestand kurzfristig der Wunsch der 11 Uhr-Gruppe, weiter südlich nochmals eine Tour zu absolvieren.

Eine danke schön an Rainer, der das "laienhafte" Kartenlayout von GW für beide Touren professionell mit vorbereitet hatte.

8:31 Uhr war Abfahrt mit dem BW-Ticket der DB bis zur Ankunft um 10:24 Uhr in Bad Krozingen. Auch dieses mal war es ein "Seventett" mit Eva, Marion, Christina, Karlheinz M., Kurt, Thomas + Gerd.

Das Wetter war kaiserlich, die Temperatur zur Startzeit (18 Grad), gegenüber der Aufstehzeit (10 Grad), um einige Grade gewachsen. Nach einer Einrollphase von ca. 200m war das gewohnte 2. Kurzfrühstück dran.

Schon gegen 11 Uhr sattelten wir über Staufen ins herrlich gelegene Münstertal. Eva spürte nach Untermünstertal etwas ihre Beine von der gestrigen ausgedehnten Probe-MTB-Tour mit der Kössen/Kaiserwinkel-Gruppe (Fam. Egner und co.) Für Outsiders.: Eva löst ihren Gutschein in Kössen ein, den sie zu ihrem runden Geburtstag von der Radsportgruppe geschenkt bekam.

Heute vereitelte Marion die gemeinsame Ankunft auf dem Wiedenereck, sie startete einen unangekündigten Ausreissversuch, auf den keiner kontern wollte - oder konnte............. Sie hatte vergangene Woche die Beine radmäßig baumeln lassen, somit war genügend Power vorhanden. Während der Auffahrt konnten immer wieder landschaftlich schöne Talblicke aufgenommen werden.

Nach welligem Terrain war der Einstieg zur Belchenauffahrt erreicht. Ein kurzes Stück bei der Gondeltalstation wurde immer noch nicht geteert, somit war eine kleine Radschiebephase angesagt. Am Belchenhaus angekommen wurden wir durch gigantische Rundumblicke entschädigt- Rheinebene, Feldberg, Blauen, und sogar die Schweizer Alpen waren zu sehen. Da versuchte ein Alphornbläser seine glücklichen Kühe zur erhöhten Milchproduktion anzuregen.
Ich hörte Stimmen der Schia-Tour-Teilnehmer die sagten: wir müssen los - keine Zeit..............

In der Abfahrt erreichten wir über Aitern, Schönau unsere Mittagspause in Zell im Wiesental. Der Uhrzeiger hatte bereits die 14 Uhr-Marke überschritten, und so bekamen wir mit höflichen Fragen noch eine Mahlzeit.

In Hausen bogen wir rechts ins kleine Wiesental Richtung Tegernau ab. Im Anschluss begann langsam der Anstieg zum Blauen, der über 2-3km stellenweise die 12%Marke überschritt. Auch vom Blauen war eine wunderbare Rundumsicht zu erblicken. Über eine dicht bewaldete knackige Abfahrt über Badenweiler, radelten wir
zum Mühlheimer Bahnhof. Wir erreichten noch die Verbindung um 17.33 Uhr, bei der wir um 19.28 Uhr in
BH eintrafen.

Es sind 100km + 2000 Hm zusammen gekommen, entschädigt wurden die kleinen Strapazen durch fabelhafte Ausblicke, und die Gruppenharmonie.

Die 11 Uhr-Gruppe beabsichtigt bei Wetter noch eine Grand-Ballon/Ballon-d`Alsace-Tour, die von Karlheinz Krauss ausgearbeitet und geführt wird.

GW

 

Radroute 297092 - powered by Bikemap 
Seitenanfang
  www.rsv-falkenfels.de