RSV Falkenfels Bühlertal

Radsportverein "Falkenfels" eV Bühlertal
Generalversammlung am 17. März 2007 des
RSV Falkenfels Bühlertal

Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr. Wahlen brachten keine Veränderungen

Ein überaus erfolgreiches, reges 2006 absolvierten die zahlreichen Mitglieder des RSV "Falkenfels" Bühlertal. Der Schriftführer Imholf Zink ließ das Vereinsjahr Revue passieren. Er berichtete von einigen Aktivitäten des Bühlertäler Radsportvereins im abgelaufenen Jahr.
Kassier Hubert Karcher konnte , trotz der vielen Baumaßnahmen auf und um der BMX-Anlage, den Kassenbestand mit nur einem leichten Minus abschließen. Kassenprüfer Franz Veith bestätigte dem Kassier eine gewissenhafte und perfekte Kassenführung und empfahl den zahlreichen anwesenden Vereinsmitgliedern die Entlastung des Kassenführers.
Ebenfalls vermeldeten die Sportfachwarte einige gute Ergebnisse ihrer Sportlerinnen und Sportler .
Der Trainer und Motor der Bühlertäler BMX-Gruppe Gerhard Weck berichtete von einigen Aktivitäten.
Besonderes Highlight war die Wiedereröffnung der Bühlertäler BMX-Anlage im Oktober im Rahmen eines BMX-Wochenendes. Bei sehr großer ,teilweiser internationaler Beteilung während beider Tage
konnten seine Sportler sehr gute Ergebnisse erradeln. Ebenso war die Bühlertäler BMX-Gruppe bei einigen Rennen in ganz Deutschland erfolgreich unterwegs und konnte gute Platzierungen erreichen.
Gerhard Weck übereichte einigen seiner Schützlingen Urkunden und Pokale für gute Jahresleistungen.
Ebenso bedankte er sich bei seinen beiden Co-Trainern Andreas Schühle und Franz Veith, die so Gerhard Weck, eine tolle Arbeit ablieferten.
Rennfachwart Simon konnte über eine durchwachsene Saison der Bühlertäler Radrennfahrer berichten.
Besonders der Seniorfahrer Roland Walter wusste mit guten Platzierungen zu überzeugen.
Neben einigen ganz vorderen Plätzen konnte Roland Walter sich den Titel des Kreismeisters erkämpfen. Er erhielt einen Pokal als vereinsbester Radrennfahrer.
Triathlet Christian Müller konnte sich in Frankfurt beim Ionman aufgrund einer tollen Platzierung für den
Ironman in Hawaii qualifizieren. Hier erreichte er nach 4km Meerschwimmen, 180 km Radstrecke und einem abschließenden 42 km Marathon als 108. seiner Altergruppe ein tolles Ergebnis.
Vorsitzender Willi Werner bedankte sich bei dem sympathischen Sportler für seine tollen Leistungen und überreichte im ein kleines Präsent.
Erich Müller berichtete von vielen Aktionen der Radtourengruppe. In seiner eigenen Art erzählte er über die Aktivitäten über das Jahr. Mit 35 ausgegebenen Wertungskarten sei der RSV Falkenfels" der fleißigste Verein in Südbaden. Trotzdem erreichte die Bühlertäler Radgruppe in der Gesamtbadischen Bestenliste nur den 10. Platz. Karl Greiner, Adolf Schühle und Harald Faller wurden von Erich Müller als fleißigste Radtourenfahrer ausgezeichnet.
Die neu gegründete Einradgruppe, die der RSV "Falkenfels" seid letzten Sommer betreibt , entwickle sich sehr positiv, konnte Willi Werner berichten. Bereits rd. 20 Mädchen und Jungs nehmen das Trainingsangebot an.
Bürgermeister Michael Stockenberger beantragte die Entlastung des Gesamtvorstandes , die auch einstimmig erteilt wurde. Herr Stockenberger bedankte sich beim RSV "Falkenfels" für die erfolgreiche Vereinsarbeit.
Die anschließenden Neuwahlen bestätigten fast komplett und einstimmig den " alten" Vorstand voran mit dem 1.Vorsitzenden Willi Werner und dem 2. Vorsitzenden Engelbert Schoch.
Schriftführer ist Imholf Zink, Kassier Hubert Karcher .Fachwarte sind Gerhard Weck, Simon Weck, Albert Pfundstein und Willi Faller.
Ebenso einstimmig wurden die Beisitzer Vroni Seebacher, Hubert Ehreiser, Waldemar Weck und Gebhard Karcher gewählt. Für den scheidenden Norbert Meier wurde Jörg Holzberg als Vorstandsbeisitzer gewählt. Den Posten als RTF-Fachwart übernimmt kommissarisch Engelbert Schoch, für den ebenfalls ausgeschiedenen Erich Müller. Ihm überreichte Vorsitzender Werner ein Präsent für die gute Arbeit im Verein, die Erich Müller geleistet hat.
Bestätigt wurde Jugendleiter Matthias Faller.
Willi Werner gab die geplanten Vereinstermine für 2007 bekannt.
Der RSV "Falkenfels" pausiere in diesem Jahr beim Bühlotelfeschd, da zwei Veranstaltungen im Juli die ganze Kraft des Verein erfordern. Neben dem Bühlertäler Radsonntag, eine Woche nach dem Bühlotelfeschd beteiligt sich der RSV am 22. Juli bei einem weiteren Großereignis auf der Hundseck.
Drei Veranstaltungen in einem Monat seien den Helfern nicht zuzumuten, deshalb der Verzicht auf die diesjährige bei Bühlotelfeschd.
Nah einer harmonischen Versammlung sprach der 2. Vorsitzende Engelbert Schoch das Schlusswort.
Er wünschte allen Sportlerinnen und Sportlern eine erfolgreiche, gesunde, unfallfreie Saison 2007.

Bild :geehrte Sportler der Generalversammlung

Seitenanfang


 www.rsv-falkenfels.de