2014 MTB_Bike four Peaks

2014 MTB_Bike four Peaks

Erlebnisbericht von Manuel Wendelgaß der bei der Herren-Konkurrenz einen tollen 162. Platz von 314 Starter belegte.

Etappe 1

Der Start erfolgt bei herrlichem Wetter, doch leider aus dem letzten Startblock (Erst Start), also viel Arbeit um sich nach vorne zu kämpfen. Nach dem ersten Berg kommt gleich der Hangman-Trail. Schön zu fahren. Nach einigen weiteren Bergen erreiche ich dann nach 3 h 53 min das Ziel. Und noch die Eckdaten 76.6 km, 2281 Hm Uphill, 2492 Hm Downhill. Jetzt noch 3 Etappen.

Etappe 2

Der Rennbericht vom 2. Tag: Heute ging es vom Startblock B aus auch gleich wieder richtig zur Sache nach einem knackigen Uphill folgte eine steile Schotterabfahrt. Nach einer langen Überführung folgte der Schlussanstieg mit 1000 Hm. Allerdings war der Downhill total matschig und kaum fahrbar. Die Abfahrt hat mich einige Plätze gekostet. Mal schauen ob sich da nicht morgen nicht wieder was korrigieren lässt.

Etappe 3

Die 3. Etappe verspricht ein riesiger Spaß zu werden, nur 46.25 km dafür aber 2465 Hm bergauf und 2433 Hm bergab, flache oder wellige Km 0.0.
Im ersten Traiĺ ist gleich ein Stau, da sich nur wenige die Steilabfahrt zu fahren trauen. Am nächsten Berg zieht sich das Feld auseinander die letzten Hm muss man das Rad tragen. Der Schlussanstieg geht hinauf zum Wildkogel und verlangt nochmals alles, genauso wie der Trail über 1200Hm bergab. Danach brauchte es erst mal 3 Dosen Red Bull Cola.

Etappe 4

Die Schlussetappe am Anfang viele Wellen die sich zu ca. 1200 Hm addieren. Dann viele km im Flachen, welche an einer Skipiste enden, da geht es dann ca 200 Hm bergauf direkt den Hang hoch. Nach etlichen Hm in voller Sonne erreichen wir den Maiskogel, nach einem schönen und sogar einfachen Trail erreichen wir das Ziel in Kaprun. 273.45 km und 9212 Hm sind geschafft. War hart und schön. Echt zu empfehlen vor allem für Trail-Fans.