2002 Winterwanderung des RSV Falkenfels

2002 Winterwanderung des RSV Falkenfels

Der Radsportverein RSV Falkenfels in Bühlertal führte am 8. Dezember 2002 folgende Winterwanderung durch:

Der Treffpunkt zum Abmarsch der Winterwanderung war am Schwimmbadpakplatz in Bühlertal und 30 fleißige Wanderinnen und Wanderer fanden sich ein.

Winterwanderung

Die Wanderführung wurde von Albert Pfundstein, Fachwart für Ausflüge und Wanderungen, im Auftrag vom Vorstand Willi Werner, übernommen. Die Wanderung führte am Haus des Gastes vorbei, über die Schützenstraße zum Klotzberg.

Bei trockenem Wetter war der Abstieg nach Altschweier über den Kössler. In Altschweier wurde durch die Unterführung der Anstieg zur Gedenkstätte „La Salett“ angegangen.

Nach kurzer Pause der weitere Anstieg über die Treppen zum “Weinberg Pavillon”. Dort wurde um 12,00 Uhr das verdiente Wandervesper mit einem hervorragenden Jagertee und Kaffe, das von Veronika und Willibald Seebacher vorbereitet wurde, eingenommen und restlos verzehrt.

Winterwanderung

Selbst die Sonne strahlte kurz über dem Industriegebiet Bühl, wo jeder Boschler seine Arbeitsstätte im sonnigen Licht sah. Nach dieser hervorragenden Stärkung wurde durch einen kräftigen Applaus den Vesperorganisatoren gedankt und den Marsch über den Liehenbach zur Mariengrotte fortgesetzt.

Nach einer kleinen Verschnaufpause wurde der steile Anstieg zur Emil Kern Hütte angegangen, wo die Wanderleistung durch einen herrlichen Blick über das schöne Bühlertal belohnt wurde.

Gerhard Weck und Annette Bäuerle eilten schnellen Schrittes voraus und überraschten in der Feldbergstrasse mit einem überkräftigen und heißen Punsch. Das Aufwärmen der etwas müden Glieder konnte in der Schnapsbachschenke bei Familie Weck fortgesetzt werden.

Nach lustiger Unterhaltung um 15.45 Uhr wurde der Abstieg über das Dr. Schofer-Denkmal in die Hirschbach angegangen.

In der Hirschbach wurde die Bauleistung der Hirschbach Erschließung, Anschluss von Kanalisation-, Strom-, Wasser- und Telefonleitung zu dem BMX-Platz und den Tennisplätzen, von den Herren Gerhard Weck, Klaus Karcher und Willi Faller fachkundig erklärt, die mit Hubert Karcher und vielen freiwilligen Helfern das Bauprojekt leiteten.

Der erholsame, lustige und stärkende Winter-Wanderung-Abschluss wurde in der Breitmattsube bei Familie Stolz und seinen fleißigen Bedienungen genossen und erlebt.

Für alle Teilnehmer war diese Wanderung ein Erlebnis und es konnte Neues entdeckt werden.

Der RSV-Falkenfels wünscht allen teilgenommenen Wanderinnen und Wanderer und den Mitgliedern die nicht teilnehmen konnten ein geruhsames, gesundes, und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr 2003.

Mit freundlichem Gruß
der Verfasser

Albert Pfundstein

Menü schließen