2013 Außergewöhnliche Leistung beim Ötztal-Radmarathon

2013 Außergewöhnliche Leistung beim Ötztal-Radmarathon

ABB (red )Vier Pässe, 238 Kilometer und 5 500 Höhenmeter machen den Ötztaler Radmarathon für Amateursportler zu einem der reizvollsten, aber auch schwierigsten Rennen in den Alpen. Michael Markolf, Mitglied im Radsportverein Falkenfels Bühlertal, ging in diesem Jahr bereits zum dritten Mal an den Start. „Das war das bisher härteste Rennen, weil die Wetterbedingungen äußerst schlecht waren“, sagt der 28-Jährige.

Menü schließen