Ex-Profis  abgehängt

Ex-Profis abgehängt

Bei sieben Stunden und 21 Minuten blieb die Uhr stehen, als Michael Markolf vom RSV Falkenfels Bühlertal nach 238 Kilometern und 5 500 Höhenmetern die Ziellinie überquerte.

Er ist einer der härtesten und längsten Alpenradmarathons in Europa. 258 Kilometer und 5 500 Höhenmeter gilt es mit dem Rennrad zu bewältigen. Dieses Eintagesrennen, das in der österreichischen Stadt Sölden startet und endet, kann es mit jeder Königsetappe der Tour de France aufnehmen. Profis sind aber nicht zugelassen.

Für den Radsportverein Falkenfels Bühlertal fuhr Michael Markolf zum fünften Mal in Folge das Radrennen über die vier Alpenpässe Kühtai (2 020 Meter), Brenner (1 377), Jaufen (2 090m) und Timmelsjoch (2 509).

Bericht im Acher und Bühler Bote

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Berichte