Bosch-Radsportgruppe hatte zündende Idee

Bosch-Radsportgruppe hatte zündende Idee

„Ein neuer Stern am Radsporthimmel“, unter diesem Motto startet die Bosch-Radsportgruppe mit neuen Trikots in die Sommersaison. 1982 war sie von einem kleinen Kreis radsportbegeisterter Mitarbeiter der Standorte Bühlertal und Bühl, mit Unterstützung des Vereins Falkenfels Bühlertal, aus der Taufe gehoben worden. Mittlerweile treten 30 Aktive in die Pedale.
Da man sich als Bosch-Radsportgruppe künftig einheitlich zeigen will, wurde beschlossen,die kommende Sommersaison in neuen Trikots zu bestreiten. Das Angebot an Sportkleidung war dank verschiedener Hersteller sehr umfangreich;

unterstützt durch die firmeneigene Werbeabteilung wurde nach mehreren Sitzungen schließlich aus zehn in die engere Wahl gekommenen Vorschlägen jenes ausgewählt, das künftig auf den Tourenstrecken getragen wird.
Pate für das Motiv stand letztlich der Zündfunke des Firmengründers Robert Bosch, symbolisiert durch gelbe Sterne auf rotem Grund. Die Motividee war so „zündend“, daß die Boschzentrale spontan die in Bühl entworfenen Trikots konzernweit einführte.
Foto: Heitzmann

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:RTF