Du betrachtest gerade MTB-Hill-Climb mit Baden-Württembergischen Meisterschaften

MTB-Hill-Climb mit Baden-Württembergischen Meisterschaften

Bei der 16. Auflage des MTB-Hillclimb Bühlertal sind über 150 Bikerinnen und Biker auf dem Weg zum Gipfel. Lauf zum Rothaus-Tälercup

Während der Süden des Schwarzwaldes buchstäblich im Gewitterregen versank hatten die Veranstalter des MTB-Hillclimb und des Berglaufes mehr Glück. Bis auf einen kurzen Regenschauer vor Beginn der Rennen hatte Petrus ein Einsehen. Punkt 15.°° Uhr schickte Bürgermeister Hans-Peter Braun die Lizenbiker/innen auf den beschwerlichen Weg Richtung Mehliskopf. Die große Gruppe der Funbiker/innen nahmen 5 Minuten später die gleiche Strecke von 11,5 km bei rd. 780 Höhenmetern unter ihre grobstolligen Reifen.

Bereits an der steilen Sandbuckelstraße zogen sich die Felder auseinander und die weitere Wegstrecke über den Henker über Plättig und Hundseck bis zum Ziel auf der Dreikohlplatte forderte auch durch die aufgeweichte Wegstrecke von den Teilnehmern einiges ab. Trotz dieser widrigen Bedingungen waren Zeiten von knapp über 35 Minuten absolut top.

Gesamtschnellster in diesem Jahr war mit 35:29,46 Minuten Johannes Bläsi vom Freiburger Pilsner Afk Biking Team. Er wurde mit dieser Zeit Sieger der Lizenzfahrer und gleichzeitig Baden-Württembergischer Meister. Überraschend die Superzeit von Andreas Crivellin, der als Funbiker in der Seniorenklasse mit 35:29,82 Minuten die zweitschnellste Tagesbestzeit ablieferte.

Die Zeiten im Ziel auf der Dreikohlplatte wurden in diesem Jahr über Transpondertechnik ermittelt, sodass die Siegerehrung im Haus des Gastes von Florian Vogel, dem Fachwart Mountainbike des RSV „Falkenfels“ Bühlertal, planmäßig durchgeführt werden konnte. Die weibliche Lizenzjugendklasse gewann Michaela Zehnder von der SG Schramberg vor Laura Albrecht SG Rheinfelden und Anna-Lena Leimgruber vom TUS Obermünstertal.

In der stark besetzten männlichen Lizenzjugendklasse dominierte Ian Millennium vom Lexware MTB-Team in einer Zeit von 36:59,83 Minuten vor Steven Pailer vom Koch Engineering/Müsing Development Team und Julian Rösch vom SC Haus/LinkRadQuadrat. Sieger der Lizenz-Juniorenklasse wurde Vinzent Dorn vom Freiburger Pilsner Afk Biking team vor Gregor Ehrath vom RSV Ebringen und Adrian Leute vom SC Furtwangen. Die baden-Württembergischen Meister/innen ehrte der Verbandsfachwart Volker Schulte, der die Baden-Württembergischen Meister auszeichnete, konnte den drei Genannten die begehrten Medaillen umhängen.

Die Lizenzklasse der Damen gewann Clarissa Mai vom SC Hausach/LinkRadQuadrat vor der Ellsässerin Danièle Troesch und Anette Millennium vom Lexware MTB-Team. Baden-Württembergische Meisterin wurde Clarissa Mai vor Anette Millennium und Tina Schirmaier. Tagesieger und Baden-Württembergische Meister in der Lizenz-Herrenklasse wurden Johannes Bläsi (Freiburger Pilsner Afk Biking Team) vor Yannic Wörner vom SC Hausach/LinkRadQuadrat und Lars Reiniger von der SG Rheinfelden.

Erfreulich das Abschneiden der Bühlertäler RSV Falkenfels-Biker in dieser Klasse: Andreas Schmoll konnte mit einem 7. Platz und Michale Markolf mit einem 8. Platz in der Lizenz-Eliteklasse überzeugen. Die Funklasse Nachwuchs gewann Daniel Schnepf von Bikesport Saschbachwalden vor Sven Tryer von der Staubwolke Haslach und Marius Schäfer. Siegerin der Fun-Juniorinnen/Damenwertung wurden Verena Huber vor Katrin Benz (Bulls CurlyGirls) und Silvia Schnurr-Klumpp (Raceextract).

Die Funherrenklasse gewann Sascha Hauf vom MTB-Team SC Oppenau powered by Volvo knapp vor Andrè Moser von SC Hausach/LinkRad Quadat und Felix Huschle (Kellys XC Racing Team Germany. Überlegener Sieger der Fun-Senioren wurde Andreas Crivellin vor Johannes Phl von 3SaM Racing by Landgasthof Bären und Axel Schnebelt (Es lebe der Leichtsinn).


Bilder: Falkenfels


  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:MTB