2017 Bühlertäler wird  Vierter beim „Ötzi“

2017 Bühlertäler wird Vierter beim „Ötzi“

Sölden/Bühl (dms). Vier Pässe, 238 Kilometer und 5500 Höhenmeter — das sind die Zutaten zu einem der härtesten Radmarathons der Welt: Der Bühlertäler Michael Markolf hat den Ötztaler Radmarathon in 7:01:20 Stunden bewältigt und belegte damit den vierten Platz in der Gesamtwertung. Auf den Sieger Stefani Checchini aus Italien hat Markolf 4:45 Minuten Rückstand.

Im Altersklassement „Männer“ erreichte Markolf mit dem dritten Platz
sogar das Treppchen. Der Vorjahressieger Bernd Hornetz aus Malsch kam mit einer Zeit von 7:07:07 Stunden auf den elften Platz der Gesamtwertung.

Fotos und Berichte aus dem Acher und Bühler Bote

GesamtRang Nachname Vorname Verein Nation Ort JahrgangKlasseZeit
43 Markolf Michael Team corratec GER Bühlertal 1985AK7:01.20,2
2817 Schmoll Andreas RSV Bühlertal GER Bühlertal 1985AK7:21.48,4
462240 Vogel Florian RSV Bühlertal GER Sinzheim 1981M18:39.12,8
7418 Vogel Isabell RSV Bühlertal GER Sinzheim 1981M19:02.53,6
3457824 Basse Rolf RSV Bühlertal GER Baden-Baden 1964M211:58.03,2
  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Berichte