2017 Bühlertäler wird  Vierter beim „Ötzi“

2017 Bühlertäler wird Vierter beim „Ötzi“

Sölden/Bühl (dms). Vier Pässe, 238 Kilometer und 5500 Höhenmeter — das sind die Zutaten zu einem der härtesten Radmarathons der Welt: Der Bühlertäler Michael Markolf hat den Ötztaler Radmarathon in 7:01:20 Stunden bewältigt und belegte damit den vierten Platz in der Gesamtwertung. Auf den Sieger Stefani Checchini aus Italien hat Markolf 4:45 Minuten Rückstand.

Im Altersklassement „Männer“ erreichte Markolf mit dem dritten Platz
sogar das Treppchen. Der Vorjahressieger Bernd Hornetz aus Malsch kam mit einer Zeit von 7:07:07 Stunden auf den elften Platz der Gesamtwertung.

Fotos und Berichte aus dem Acher und Bühler Bote

GesamtRangNachname Vorname Verein Nation Ort JahrgangKlasseZeit
43Markolf Michael Team corratec GER Bühlertal 1985AK7:01.20,2
2817Schmoll Andreas RSV Bühlertal GER Bühlertal 1985AK7:21.48,4
462240Vogel Florian RSV Bühlertal GER Sinzheim 1981M18:39.12,8
7418Vogel Isabell RSV Bühlertal GER Sinzheim 1981M19:02.53,6
3457824Basse Rolf RSV Bühlertal GER Baden-Baden 1964M211:58.03,2
  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Berichte