Winterwanderung

Winterwanderung

Bei winterlichen Temperaturen fanden sich 20 Radsportbegeisterte am BMX Trainingsgelände des RSV Falkenfels Bühlertal e. V. um 10:30 ein, um ihre Drahtesel gegen Schusters Rappen zu tauschen.

Winterwanderung 2020

Der Sonntag wurde mit Sektfrühstück begonnen. Es stellte sich als Fehler heraus, dass der eine oder andere bereits zuhause gefrühstückt hatte, denn so blieb doch der größte Teil der Speisen unberührt. Wer erwartet hatte, es ginge bei der Winterwanderung um Askese oder gar eine Fastenveranstaltung wurde sofort vom Gegenteil überzeugt. Die sonst so eiligen und zielstrebigen Sportler ließen es heute sehr gemütlich angehen.

Auf dem Weg zur Kohlbergwiese wurde die Gruppe von Fans, die aus ihren SUVs winkten angefeuert. Man fragte sich, was das Ziel all der Automobilisten sein mochte? Zum Glück verließ die Route die Forststraße, um über einen steinigen steilen Pfad, hinauf zum Schloßhotel Bühlerhöhe zu gelangen. In früheren Jahren lag um diese Jahreszeit meterhoch Schnee. Der Winter bietet hiervon dieses Mal nicht mehr als gelegentliche Spuren von Reif.

Von der Bühler Höhe schweifte der Blick in die Ferne. Altschweier lag im Nebel. Ein Kommentator fragte sich, warum wohl Bühlertal Obertal von diesem verschont wurde. Es versteht sich von selbst, dass er stolzer Obertäler ist und zum Beweis seiner Zugehörigkeit zum Bergvolk erklamm er einen hohen Felsen. Keiner wagte, ihm zu folgen. Die Untertäler verharrten demütig auf dem Weg.

Nun ging es wieder bergab über den Scheckenfelsen zum Schwanenwasen. Endlos erscheinende, ermüdende Kilometer abwärts, die man mit dem Fahrrad viel leichter hätte überwinden können, führten zum Ausgangspunkt der Wanderung. 12 km Fußmarsch sind doch viel härter, als manche Radtour! Zum Glück wurde die Gruppe bereits erwartet. Am Lagerfeuer wurden Würstchen gegrillt. Für Getränke und Gesprächsstoff war gesorgt. Eine gelungene Veranstaltung!